Hendrik Munsonius

Herzlich Willkommen!

1376056725.xs_thumb-
Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)

Dossier: Staat und Kirche

Das Religionsverfassungsrecht des Grundgesetzes ist ein System der Freiheit. Es ist bestens geeignet, das Verhältnis von Staat und Religion in einer Zeit zu gestalten, in der die Gesellschaften in Deutschland und Europa immer pluralistischer werden. Dieses System hat sich bei uns in 500 Jahren in sehr unterschiedlichen Situationen entwickelt und bewährt.

http://www.ekd.de/download/EKD_Dossier_Nr_12_2016_Kirche_und_Staat.pdf
1376056725.xs_thumb-

Lutherische Tradition und Säkularität des Staates

Internationales Forschungsprojekt

Im Projekt „Protestant Legacies in Nordic Law: Uses of the Past in the Construction of the Secularity of Law“ (ProNoLa) geht es um die Frage, ob die konfessionelle Homogenität in den nordischen Ländern und der daraus resultierende Einfluss lutherischer Theologie zu einem eigenen Verständnis von der Säkularität staatlichen Rechts geführt hat. Die Forscher untersuchen vier Epochen seit dem 16. Jahrhundert aus theologischer, religionssoziologischer, historischer und juristischer Perspektive um zu herauszufinden, welche Konzepte für das Verhältnis von Religion, Recht und Staat in dieser Zeit entwickelt wurden. Für einen kritischen Vergleich ziehen sie die konfessionelle Heterogenität in Deutschland heran. Das Projekt ist gegenwartsrelevant, weil sich auch Nordeuropa auf erhebliche religiöse Umbrüche einstellen muss, sowohl im Hinblick auf Multi- als auch auf Areligiösität. Damit geraten konfessionell geprägte Vorstellungen von der Säkularität des Rechts unter Druck.
http://www.uni-goettingen.de/de/544402.html
http://teol.ku.dk/pronola/
http://heranet.info/pronola/index


1376056725.xs_thumb-
1468827731.medium_hor

Bild: Buchcover

Jetzt erschienen:

Öffentliche Religion im säkularen Staat

Religion ist ein Phänomen, das wie wenige andere höchst divergierende Haltungen und Reaktionen auslöst – zwischen Identifikation, Selbstverständlichkeit, Gleichgültigkeit und Gereiztheit. Gegenwärtig stellt die Bewältigung der religiös-weltanschaulichen Pluralität für die Individuen, die Gemeinschaften sowie Staat und Gesellschaft eine besondere, in diesem Ausmaß bisher unbekannte und nicht erwartete Herausforderung dar. Die in diesem Band versammelten Beiträge beleuchten das Verhältnis von Religionsgemeinschaften, Gesellschaft und Staat aus historischer, religionsrechtlicher und kirchlicher Perspektive. Dabei geht es Hendrik Munsonius um eine Vermittlung zwischen dem Anliegen und Selbstverständnis der (evangelischen) Kirche und dem für Deutschland geltenden religionsrechtlichen Arrangement. Es soll gezeigt werden, wie staatliche, gesellschaftliche und kirchliche Erwartungen zu einem freiheitlichen und pluralitätsfähigen Ausgleich kommen können. Das bestehende Religionsrecht mag so seine Zukunftsfähigkeit erweisen.

https://www.mohr.de/buch/oeffentliche-religion-im-saekularen-staat-9783161547997

1376056725.xs_thumb-
Jetzt erschienen:

Von Symbolpolitik zu aufgeklärter Toleranz

Buchbesprechung zu: Rudolf Steinberg,Kopftuch und Burka. Laizität, To-
leranz und religiöse Homogenität in Deutschlandund Frankreich, 2015.

in: Recht und Politik 2016, S. 117f.

http://www.rup-online.eu/images/stories/pdf-Dateien/Buchbesprechungen/bbsp__02_2016.pdf


1376056725.xs_thumb-

Ökumenischer Himmelfahrtsgottesdienst

Bericht über den ökumenischen Gottesdienst der Göttinger Innenstadtgemeinden am 5. Mai 2016 in der St.Michaelskirche:
http://www.samiki.de/bho/dcms/sites/bistum/pfarreien/goemichael/nachrichten.html?f_action=show&f_new...
1376056725.xs_thumb-
Jetzt erschienen:

Barmherzigkeit und Recht

Barmherzigkeit ist ein großes Wort, Recht hingegen eine nüchterne Angelegenheit.

in: Evangelische Orientierung 1/2016
http://evangelischer-bund.de/evangelische-orientierung/3940/


1376056725.xs_thumb-
Öffentliche Vortragsreihe im Sommersemester 2016

Kirche - Staat - Politik

Perspektiven auf ein komplexes Verhältnis

http://www.for1765.evtheol.uni-muenchen.de/index.php/vortraege/kirche-staat-politik

1376056725.xs_thumb-
Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration 2016

Viele Götter, ein Staat: Religiöse Vielfalt und Teilhabe im Einwanderungsland

„Alle Rechte für alle“: Die deutsche Politik der Religionsfreundlichkeit hat sich als integrationsfördernd bewährt, aber offene Fragen bleiben

SVR-Jahresgutachten 2016 untersucht die religiöse Vielfalt im Einwanderungsland Deutschland und die institutionell, politisch und rechtlich damit verbundenen Herausforderungen. Die institutionelle Gleichstellung des Islam ist auf gutem Weg, aber offene Fragen bleiben. Der Zusammenhang von Religion und Integration wird generell überschätzt. Und das Integrationsbarometer zeigt: Das Integrationsklima in Deutschland ist „anhaltend stabil“. Bei der Akzeptanz des Islam zeigt sich aber ein ambivalentes Bild: Hohe Zustimmung zu islamischem Religionsunterricht; die Aussage, dass der Islam ein Teil Deutschlands ist, wird dagegen mehrheitlich abgelehnt.

http://www.svr-migration.de/publikationen/
1376056725.xs_thumb-
Jetzt erschienen:

Gedanken über Kirchenmusik zwischen Ästhetik, Religion und Institution

Liturgie und Kultur 7 (2016), S. 116-126
http://liturgische-konferenz.de/liturgische_konferenz/publikationen/liturgie_und_kultur.html

Dass in der Kirche musiziert wird, ist ein allgemein anerkanntes Faktum. Kaum jemand will in Zweifel ziehen, dass das seinen guten Sinn hat. Einer Auseinandersetzung würdig erscheint aber die Frage, was und wie dort musiziert werden soll. Gibt es Kriterien, nach denen sich die Angemessenheit eines kirchlichen Musizierens bestimmen lässt? Die folgenden Überlegungen gehen davon aus, dass sich in der Reflexion auf Musik, Religion und Kirche Gesichtspunkte für diese Frage gewinnen lassen. Dabei dürften eindeutige Abgrenzungen allerdings kaum zu treffen sein – und würden den genannten Phänomenen auch nicht gerecht. Aber eine Orientierung für Abwägung und Bewertung von Kirchenmusik erscheint durchaus möglich.

1376056725.xs_thumb-

How to become a Lutheran – Lutheraner in 9,5 Schritten

von Tobias Graßmann auf Netzwerk Theologie in der Kirche

https://netzwerktheologie.wordpress.com/2016/03/17/how-to-become-a-lutheran-lutheraner-in-95-schritt...


Weitere Posts anzeigen